Jahresunterweisungen

Jahresunterweisungen gemäß DGUV V1

Die jährliche Sicherheitsunterweisung ist Pflicht für jeden Unternehmer. Die Überwachung, dass die Unterweisung ordnungsgemäß erfolgt, obliegt dem Unternehmer oder Geschäftsführer.

Die externe Fachkraft für Arbeitssicherheit kann bei der Erstellung der Unterweisungen behilflich sein und diese bei Ihren Beschäftigten vortragen.

Fordern Sie ein unverbindliches Angebot an.

SCC DOK 016

SCC-Mitarbeiterschulung gem. Dok. 016

Das Arbeitsschutz-Managementsystem Sicherheits-Certifikat-Contraktoren (SCC)

fordert von allen operativ tätigen Mitarbeitern (Arbeiter, Facharbeiter, Monteure) den Nachweis einer erfolgreich absolvierten Ausbildung und Prüfung in Sicherheits-, Gesundheitsschutz- und Umweltschutzstandards.

Ziel:

An einem Tag werden mit den Teilnehmern die Ausbildungsinhalte der vierzehn SGU-Themengebiete praxisbezogen behandelt. Die gewerksspezifischen Anforderungen werden dabei besonders berücksichtigt.

Inhalte:

Praxisbezogen werden die Themen gemäß SCC-Dokument 016 behandelt, insbesondere

  • Arbeitsschutzgesetzgebung und -überwachung
  • Unfallursachen und Verhalten bei Unfällen
  • Umgang mit Gefahrstoffen
  • Arbeiten auf hoch und tief gelegenen Arbeitsplätzen
  • Arbeitserlaubnis und Arbeiten in geschlossenen Räumen
  • Einsatz von Arbeitsmitteln
  • Förder- und Hebetechnik, Verkehrswege
  • Persönliche Schutzausrüstung

Prüfung:

Im Anschluss erfolgt eine Prüfung gemäß den im SCC-Dokument 016 festgelegten Prüfungsmodalitäten. Schulung und Abnahme der Prüfung werden von einer Fachkraft für Arbeitssicherheit durchgeführt. Eine zusätzliche Prüfungsgebühr fällt nicht an.

Zielgruppe:

Operativ tätige Mitarbeiter aller Branchen mit umfassenden Kenntnissen im Arbeitsschutz.

Bei der Umsetzung dieses wichtigen SCC-Bausteins unterstützen wir Sie.

SCC DOK 017

Schulung und Prüfung für operative Führungskräfte nach Dokument 17

Ziel

Die Schulung erfolgt nach den in den SCC-Dokument 17 geforderten Vorgaben und zeigt Ihnen ganzheitlich die grundlegenden Aspekte des Sicherheits-, Gesundheits- und Umweltschutzes auf.

Inhalt

  • Gesetzliche Bestimmungen
  • Gefährdungs- und Risikobeurteilung
  • Unfallursachen, Unfallverhütung und Unfallmeldung
  • Sicherheitsgerechtes Verhalten
  • Betriebliche Organisation
  • Arbeitsplatz- und Tätigkeitsvorgaben
  • Notfallmaßnahmen
  • Gefahrstoffe
  • Brand- und Explosionsschutz
  • Arbeitsmittel
  • Arbeitsverfahren
  • Elektrizität und Strahlung
  • Arbeitsplatzgestaltung
  • Persönliche Schutzausrüstung (PSA)

Die Schulungsinhalte und deren Gewichtung sind im Normativen Dokument der DGMK festgelegt.

Voraussetzungen

  • 1-Tagesschulung inkl. Prüfung mit Berufsausbildung (SGU-Vorkenntnisse vorhanden)
  • 2-Tagesschulung inkl. Prüfung mit Berufsausbildung ohne SGU-Vorkenntnisse
  • 3-Tagesschulung inkl. Prüfung ohne Berufsausbildung und ohne SGU-Vorkenntnisse

Der Nachweis einer staatlich anerkannten Berufsausbildung bzw. das SCC Zertifikat muss mit der Anmeldung mindestens 10 Tage vor Schulungsbeginn vorliegen.

Abschluss
Prüfung, Zertifikat

SCC DOK 018

Schulung und Prüfung für operative Mitarbeiter nach Dokument 18

Ziel

Die Schulung erfolgt nach den in den SCC-Dokumenten 18 geforderten Vorgaben und zeigt Ihnen ganzheitlich die grundlegenden Aspekte des Sicherheits-, Gesundheits- und Umweltschutzes auf.

Inhalt

  • Gesetzliche Bestimmungen
  • Gefährdungs- und Risikobeurteilung
  • Unfallursachen, Unfallverhütung und Unfallmeldung
  • Sicherheitsgerechtes Verhalten
  • Betriebliche Organisation
  • Arbeitsplatz- und Tätigkeitsvorgaben
  • Notfallmaßnahmen
  • Gefahrstoffe
  • Brand- und Explosionsschutz
  • Arbeitsmittel
  • Arbeitsverfahren
  • Elektrizität und Strahlung
  • Arbeitsplatzgestaltung
  • Persönliche Schutzausrüstung (PSA)

Die Schulungsinhalte und deren Gewichtung sind im Normativen Dokument der DGMK festgelegt.

Voraussetzungen

  • 1-Tagesschulung inkl. Prüfung mit Berufsausbildung (SGU-Vorkenntnisse vorhanden)
  • 2-Tagesschulung inkl. Prüfung mit Berufsausbildung ohne SGU-Vorkenntnisse
  • 3-Tagesschulung inkl. Prüfung ohne Berufsausbildung und ohne SGU-Vorkenntnisse

Der Nachweis einer staatlich anerkannten Berufsausbildung bzw. das SCC Zertifikat muss mit der Anmeldung mindestens 10 Tage vor Schulungsbeginn vorliegen.

Abschluss
Prüfung, Zertifikat

Flanschenschulung DIN EN 1591-4

entsprechend der Norm DIN EN 1591-4 zur Qualifizierung der Kompetenz des Montagepersonals von druckbeaufschlagten Dichtverbindungen

SCHULUNGSORT

Qualifizierte Dozenten mit langjähriger Erfahrung aus dem Bereich des Rohrleitungsbaus vermitteln Ihnen das nötige Fachwissen in Theorie und Praxis in unserem Schulungsraum in Mönchengladbach.
M2 Maintenance GmbH
Mülforter Str. 8
41238 Mönchengladbach

INHOUSE-SCHULUNG

Wenn Sie Bedarf an einer Schulung innerhalb Ihres Unternehmen haben, können Sie uns gerne für ein individuelles Angebot kontaktieren. Wir führen die Flanschenschulung nach DIN EN 1591-4 dank unseres mobilen Schulungsequipments auch in Ihrem Unternehmen vor Ort durch. Sie stellen einen Schulungsraum und einen Arbeitsplatz mit zwei Werkbänken (mit Schraubstock) zur Verfügung, alles Andere bringen wir mit.

WAS BIETEN WIR?

  • Organisation der Schulung und der Prüfung
  • Theoretische und praktische Schulung inkl. Prüfung durch unsere Schulungsleiter und Begutachter
  • M2 Zertifikat mit einer Gültigkeit von 5 Jahren und Eintrag in den Sicherheitspass.
  • TÜV Rheinland Zertifikat auf Nachfrage möglich

SCHULUNGSDAUER 1 Tag

SCHULUNGSANFRAGE UND BUCHUNG:

M² Maintenance GmbH
Mülforter Straße 8
41238 Mönchengladbach

Tel. +49 (0)2166 – 2655890
info@m2maintenance.de
www.m2maintenance.de

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit dem Verarbeiten meiner angegebenen Daten zum Zweck der Kontaktaufname und Verarbeitung meines Anliegen einverstanden.

ZERTIFIZIERTER SCHULUNGSANBIETER

Die M2 Maintenance GmbH ist als Schulungsanbieter für Verschraubungstechniker vom TÜV Rheinland zertifiziert. Damit werden nachweislich die Anforderungen der Norm DIN EN 1591-4 für die Qualifizierungsstufen „8.2.2. Grundqualifikation“ erfüllt.

PDF – TÜV Rheinland Zertifikat

PDF – M2 Flyer DIN EN 1591-4 

DIN EN 1591-4

Mit dem Inkrafttreten des vierten Teils der EN 1591 wird den Betreibern eine Norm an die Hand gegeben, welche die Schulung von Monteuren vereinheitlicht. Die Europäische Norm gilt für Verschraubungsmonteure, und deren Arbeitgeber, den verantwortlichen Ingenieuren, die Schraubverbindungen jeglicher Form demontieren, montieren und anziehen, die Bestandteil von druckbeaufschlagten Systemen im kritischen Einsatz sind.
Kommen Dienstleister zum Einsatz, müssen diese dem Betreiber der Anlage auf Verlangen die Qualifikation und Identifikation ihres Montagepersonals belegen können. Die Richtlinien schreiben vor, dass kein ungeschultes Personal mehr montieren darf!